Camping Isolino *****

Auf diesen Urlaub freuten wir uns in der Familie schon wie Bolle. Endlich konnten wir mit unserem eigenen Wohnwagen mal über eine längere Zeit wegfahren. Die letzten Urlaube waren eher der kürzeren Art. Diesmal waren wir knappe 3 Wochen in Italien unterwegs. Im Sommer 2017 machten wir 2 Wochen Urlaub auf dem Camping Isolino und 4 Tage auf  dem Darna Camping am Luganer See halt.

Isolino-Kinderspielplatz

Die Anreise

Vor unserem Urlaub haben wir uns intensiv mit unserer Anreise auseinandergesetzt. Uns machte vor allen Dingen die Schweiz im Vorfeld Kopfzerbrechen. Einerseits wegen der Maut und andererseits wegen der „Hollandöse„. Hierzu haben wir Euch ausführlich bei uns auf der Seite einen Blogpost verfasst. Denn diese zusätzliche Sicherung für das Abrissseil wird auch in der Schweiz dringend benötigt.

Die Bußgelder sind in der Schweiz sehr hoch. In den Foren liest man von bis zu 300€ für ein Nicht-Vorhandensein der Hollandöse. In der Schweiz werden für Zugfahrzeug und Wohnwagen jeweils eine Vignette benötigt. Die Vignette hat dann für das restliche Kalenderjahr Gültigkeit. Mit ca. 80€ Gebühren ist man dabei.

Der Sankt Gotthard Tunnel ist auf der Durchreise durch die Schweiz das größte Nadelör, durch das alle Reisenden die von Norden zum Lago Maggiore anreisen wollen, müssen. Eine Alternative wäre nur der Sankt Gotthard Pass. Hier müsst Ihr drauf achten, welches Wetter Ihr in Eurer Reisezeit habt. Denn auch im Sommer kann der Pass (2100 m Höhe) zugeschneit sein.

In der Hauptsaison muss mit Blockabfertigung am Gotthard Tunnel gerechnet werden.

Habt Ihr den Tunnel hinter Euch, dann kommt als Nächstes die Überlegung auf Euch zu, ob Ihr mit dem Gespann direkt am Lago Maggiore von Ascona bis zum Isolino fahrt, oder  Ihr den Umweg über die Autobahn in Kauf nehmt. Über die verschiedenen Forenbeiträge hatten wir schon rausgehört, dass die „Küstenstraße“ extrem sein muß. Und ja, das können wir zu 100% bestätigen.

Hier unsere Tipps:

  • Wenn Ihr Euch für den Weg direkt am Lago Maggiore entscheidet, dann wählt nach Möglichkeit eine Zeit in der kein Berufsverkehr ist. Wir sind in der Nacht von Freitag auf Samstag dort gefahren. Da ging es.
  • Tandemachser und Wohnwagen mit einer Breite von 2,50m empfehlen wir so oder so, den Weg über die Autobahn. Auch bei wenig Verkehr ist die Straße heikel. Überhängende Felsen, sehr schmale Ortsdurchfahrten und nicht einsehbare, enge Kurven machen die Straße zu einem Abenteuer.

Bevor wir von zu Hause gestartet waren erkundigten wir uns beim Campingplatz, ob die Möglichkeit besteht, vor der Schranke des Campingplatzes die Nacht zu stehen. Und ja, die Zufahrtsstraße zum Campingplatz bietet genügend Stellplätze für Gespanne und Wohnmobile vor der Schranke.

Die Lage

Der  Camping Isolino liegt wunderschön in einem Naturschutzgebiet zwischen den Orten Fondotoce und dem kleinen Fischerdörfchen Feriole.

Die nächst größeren Einkaufsmärkte sind in Verbania, ca. 5km von dem Camping Isolino entfernt. Fahrradtouren lassen sich komfortabel nur in das Hinterland unternehmen. Direkt am Lago Maggiore gibt es nur einen Fahrradweg bis Feriole. Die komplette Küstenstraße rund um den See ist tagsüber sehr stark befahren. Fahrradfahren ist auf der Straße kein Vergnügen und mit Kindern grundsätzlich nicht zu empfehlen.

 

Der Stellplatz & Infrastruktur

Stellplatz

Stellplatz

Die Touristenplätze fallen alle mit ca. 80m² recht klein aus. Dadurch haben wir den Eindruck bekommen, dass doch alles sehr eng und gequetscht ist. Unser Auto konnten wir nur, wie auf dem Bild zu sehen ist, direkt an der Straße parken.

Der Camping Isolino ist riesig und von der Einrichtung bleiben keine Wünsche offen. Poolanlage mit großen Kinderpool, Sandstrand, Restaurant, Bistro, Einkaufsmarkt, große Waschhäuser, Fitnessbereich, Arena, Tennisplätze, Bolzplätze u.v.m. hat der Platz zu bieten.

Badekappen sind für das Baden im Pool obligatorisch.

Die Kinderfreundlichkeit

Diesbezüglich ist der Campingplatz absolut zu empfehlen. In der Hauptsaison gibt es für die Kids jede Menge zu unternehmen. Täglich gibt es eine Kinderanimation und auch die Spielmöglichkeiten sind riesig. Spielplätze, Bolzplatz, Tennisplatz, Tischtennisplatten, Bastelraum, eine große Arena, Sandstrand, Tretbootverleih uvm. bietet der Campingplatz.

Für Babies und kleine Kinder steht auch ein Kinderbad in den großen Sanitärgebäuden zur Verfügung.

Die Sanitäranlagen

Alle Sanitärgebäude wurden regelmäßig gesäubert und sind in einem guten Zustand. Der Wasserstrahl aus der Duschprause war bei den Frauen teilweise grenzwertig. Meine Frau hatte  Schwierigkeiten sich mit dem wenigen Wasser die Haare zu waschen.

Aber sonst hatten wir nichts auszusetzen.

Die Freizeitmöglichkeiten

Am Platz findet Ihr jede Menge Möglichkeiten, den Urlaubstag zu verbringen. Sehr zu empfehlen ist der Spinningkurs, der jeden Vormittag in der Hauptsaison um 10 Uhr stattfindet und der ca. 45 Minuten geht.

Wer gerne Tennis oder Fußball spielt, der kann sich auf dem Camping eigenen Tennis- bzw. Bolzplatz austoben. Weiterhin bietet der Campingplatz in der Hauptsaison 2x die Woche eine geführte Radtour entweder mit dem Rennrad oder mit dem Mountainbike an.

Für Wassersportler stellt der Camping Isolino ebenfalls einen tollen Startpunkt dar. Boote können am campingeigenen Bootsanleger angeleint werden.

Wir empfehlen aber auch auf jeden Fall die Gegend um den und auf dem Lago Maggiore zu erkunden. Es werden z.B. Schiffstouren zu den Borromäische Inseln (Isola Superiore und Isola Bella) auf dem Lago Maggiore angeboten. Taxi-Boote bringen die Camper direkt vom campingeigenen Bootsanleger zu den Inseln.

Stresa ist aus unserer Sicht ebenfalls ein Muß, wenn man den Urlaub am Lago Maggiore verbringt. Von Stresa könnt Ihr mit einer Seilbahn auf den Hausberg fahren, von dem Ihr einen grandiosen Blick über den gesamten Lago Magiore habt. Außerdem gibt es dort oben eine Sommerrodelbahn. Das einzige Manko an diesem Ausflug. Die Seilbahnfahrt ist in unseren Augen Wucher. Für 2 Erwachsene haben wir glaube ich 50€ bezahlt. Kind war damals noch frei.

Wer gerne wandert, dem bietet das Umland des Lago Maggiores viele, viele Ziele an. Wir haben damals ein sehr altest Dorf (Cicogna) angefahren, von dem wir dann zu einem tollen Aussichtspunkt gewandert sind.

Die Zielgruppe

Wenn man nicht auf Campingurlaub wäre, würde man zu solchen Urlaubszielen wohl „Bettenhochburg“ oder so sagen. Hier ist der Begriff Massentourismus auch in der Campingwelt angekommen. Empfehlen können wir den Camping Isolino Familien und Wassersportlern.

Fazit

Der Isolino ist absolut eine Reise wert. Er ist zwar riesig, und es ist dadurch in der Hauptsaison sehr viel los, aber durch das Freizeitangebot und die vielen Möglichkeiten für die Kids können wir ihn Familien mit Kindern wärmstens ans Herz legen.

Ihr solltet aber rechtzeitig (ein Jahr im Voraus) buchen,um Euren Wunschplatz zu ergattern. Schon im Herbst des Vorjahres sind die schönesten Stellplätze vergriffen.

Was etwas gewöhnungsbedürftig auf dem Platz ist, ist dass Badekappenpflicht im Poolbereich herrscht. Badekappen sind in dem Campingshop oder an der Rezeption erhältlich.

Folge uns auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.